WEISSBÜSCHELÄFFCHEN CALLITHRIX JACCHUS 

 


Home
Vorwort
Verbreitung
Ausbau
Haltung
Nahrung
Links
Gallerie
Award
Private


WEISSBÜSCHELÄFFCHEN

(Callithrix Jacchus)
 


 

Körperlänge: 20 bis 25 cm
Schwanzlänge: 29 bis 35 cm
Gewicht: 300 bis 360 g

 

Ursprünglich stammen die Weissbüscheläffchen aus dem Nordosten Brasiliens. Sie wurden zu Tausenden gefangen und in die ganze Welt exportiert. Durch die Zerstörung ihrer Lebensräume sind die Äffchen zu Kulturfolgern geworden. Sie wollen überleben!! Aus den einst üppigen Urwäldern sind sie in die Städte gezogen mit all den Vor- und Nachteilen für ihre Art. In all dem Gestank und Dreck werden sie wohl nicht lange überleben. Heute leben sie sogar in Grosstädten wie Rio. In Plantagen und Parks sind sie anzutreffen. Weissbüscheläffchen sind Allesfresser. In Grosstädten und Parks werden sie mit allen möglichen und unmöglichen Dingen wie Pommes-Frites, Brot, Würsten und Abfällen gefüttert. Diese völlig falsche Ernährung hat fatale Folgen für die Spezies. Es ist nur eine Frage der Zeit und sie sind in freier Wildbahn nicht mehr anzutreffen. Auch falsche Tierliebe und Unwissen tragen dazu bei, diese Tierart zu dezimieren.

Ich möchte mit dieser Homepage etwas dazu beitragen, diese kleinen Wesen besser zu verstehen und ihnen ein anständiges und würdiges Leben zu ermöglichen. Es darf nicht sein, dass wieder eine Tierart einfach so verschwindet. Sie haben das gleiche Recht zu leben wie wir Menschen. Die strengen Vorschriften des Veterinär-amtes haben dazu beigetragen, dass solche Tiere nicht mehr in falsche Hände geraten können. Artgerechte Haltung hat oberste Priorität. So sollte es möglich sein, diese neugierigen, quirligen und liebenswerten Kobolde der Nachwelt zu erhalten.
 

 

 IP



 

Google


Copyright by © JPS